Meeresschildkröten auf Selaut Besar - Einzug im Hauptquartier

Nachdem das Projektteam einige Corona-bedingte Verzögerungen bei den Materialeinkäufen überwunden hat, konnte der Ausbilder Meriussoni Zai mit dem neu rekrutierten Ranger-Team vor einigen Wochen nach Selaut Besar übersetzen. Das „Hauptquartier“, ein temporäres Camp mit Schlaf- und Kochgelegenheit, wurde mit freundlicher Genehmigung der zuständigen Behörde errichtet werden. Von dort aus gehen die Ranger seither jeden Abend zum Strand, um die Schildkröten und ihre Gelege bei der Eiablage zu schützen.
Kürzlich wurde die erste Grundausbildung der Ranger abgeschlossen. Unter Anleitung des Ausbilders wurde ein umzäunter Strandabschnitt (eine so genannte Hatchery) eingerichtet, in den die Nester der besonders gefährdeten Lederschildkröte umgebettet werden.
Obwohl das Projekt erst seit wenigen Wochen läuft, haben bereits 4 verschiedene Schildkrötenarten auf der Insel genistet (von 7 weltweit existierenden Schildkrötenarten) - das hat die Erwartungen des Projektteams nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen!


>> Hier geht es weiter zum Schutzprojekt

 

Spuren von Schildkröten am Strand von Selaut Basar.
Foto: Turtle Foundation