Partnerprojekt zum Schutz des Nördlichen Gelbwangen-Schopfgibbons gestartet

Ende Juni startete die Stiftung Artenschutz zusammen mit der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF) ein Partnerprojekt zur Rettung des Nördlichen Gelbwangen-Schopfgibbons und seines Lebensraums. Das Projekt findet im Kon-Ka-Kinh-Nationalpark statt, einem Schutzgebiet im zentralen Bergland von Vietnam. Die ZGF ist dort schon seit längerer Zeit tätig und unterstützt die Verwaltung des Nationalparks bei der Kontrolle und dem Management des ca. 42.000 Hektar großen Gebietes.

Kern der Arbeit vor Ort ist die Erfassung der aktuellen Situation und Verbreitung des Nördlichen Gelbwangen-Schopfgibbons in dem Nationalpark und seiner Pufferzone. Zu den umfangreichen Schutzmaßnahmen gehören auch die gezielte Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung, um die lokale Bevölkerung für das Thema Wildtierjagd und Artenschutz zu sensibilisieren. Ein weiterer Bestandteil des Schutzprojektes ist die Erstellung eines Dokumentarfilms über den Primatenschutz im Kon-Ka-Kinh-Nationalpark.

Hier geht es zum Projekt